Schleswig-Verfahren

Im Februar 2011 kam es in Schleswig im Rahmen eines Zivil-Prozesses gegen eine Antimilitaristin zu Auseinandersetzungen mit Polizei und MEG (Mobile Einsatzgruppe Justiz). In der Folge wurden Strafverfahren gegen solidarische Antimilitaristen eingeleitet. Auf dieser Seite wollen wir versuchen, die zahlreichen bisherigen Artikel dazu zu verlinken, um einen einfachen Überblick zu ermöglichen. Aktueller Stand ist, dass von den gegen drei Leute eingeleiteten Strafverfahren (wegen Beleidigung, Widerstand, Hausfriedensbruch und Verunglimpfung des Staates) eins wegen eines Verfahrenshindernisses eingestellt wurde und ein weiteres im Hinblick auf eine andere Verurteilung des Angeklagten. Das dritte Verfahren wurde etwas später ebenfalls eingestellt.

Einen nicht mehr aktuellen, aber dennoch schönen Flyer zu den Prozessen gibt es hier

Zu den Hintergründen:

Polizeidokus Schleswig:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu Schleswig-Verfahren

  1. Pingback: Veolia akzeptiert Urteil – Weitere Verfahren wegen Antimil-Gleisblockade laufen noch immer | Krieg? Nirgendwo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.